Fachbereiche

Funktionsdiagnostik

Zahnschmerzen müssen nicht immer durch Karies oder Parodontitis verursacht werden.
Die Zähne sind Teil das komplexen Kausystems, das auch die Kiefergelenke, Muskeln im Kopf-Hals-Bereich und die neuronale Steuerung dieser beinhaltet.
Kennzeichen für eine Störung dieses komplexen Systems sind:

– Eingeschränkte und/oder schmerzhafte Mundöffnung
– Geräusche oder Schmerzen in den Kiefergelenken
– Schmerzhafte/verspannte Kau- und Nackenmuskulatur
– Knirschen, Pressen der Zähne
– Zahnwanderungen und -lockerungen

Sobald wir durch obige Symptome den Verdacht auf eine Funktionsstörung haben, führen wir eine entsprechende Funktionsanalyse durch, um die genaue Ursache zu diagnostizieren. Anschließend wird ein individuelles Therapiekonzept erstellt, das therapeutische Schienen, Physiotherapie, medikamentöse Behandlung, kieferorthopädische Regulierungen oder prothetische Bisseinstellungen beinhalten kann.
Auch bei prothetischen Sanierungen erfassen wir die funktionellen Parameter Ihres Kausystems, um den Zahnersatz im Labor gnathologisch exakt herstellen und damit Funktionsstörungen vorbeugen zu können.